Intratone-Richtlinien zur Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Firma Intratone ist sich bewusst, wie wichtig die Vertraulichkeit von Daten ist, und verpflichtet sich in hohem Maße zum Schutz personenbezogener Daten.

Die vorliegenden Datenschutz-Richtlinien verfolgen das Ziel, die betroffenen natürlichen Personen über die eingegangenen Verpflichtungen und getroffenen Maßnahmen zu informieren, mit denen die Firma Intratone für den Schutz personenbezogener Daten sorgt.

 

Dies geschieht im Rahmen der Vorschriften zum Schutz personenbezogener Daten:

  • der Datenschutz-Grundverordnung Nr. 2016/679 des Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 (DSGVO)
  • des Bundesdatenschutzgesetzes vom Juni 2017, zuletzt geändert durch Art. 12 des Gesetzes vom 20. November 2019 (BGBl. I S. 1626) (BDSG)

Die vorliegenden Datenschutz-Richtlinien können sich entsprechend der gesetzlichen und regulatorischen Grundlagen und der Vorgaben der deutschen Datenschutzaufsichtsbehörden ändern.

Übergeordnete Verpflichtungen/Ziele

Die Firma INTRATONE verpflichtet sich, insbesondere die folgenden Punkte einzuhalten:

  • Die Firma INTRATONE wird die Privatsphäre ihrer Kunden und der Nutzer ihrer Produkte oder Dienstleistungen wahren.
  • Sie sendet Werbemitteilungen nur zu, wenn die betreffende Person ausdrücklich darum gebeten hat. Diese kann ihre Einwilligung jederzeit frei widerrufen.
  • Die Firma INTRATONE übermittelt oder verkauft keine personenbezogenen Daten ihrer Kunden oder Nutzer ihrer Produkte und Dienstleistungen.
  • Die Firma INTRATONE ist bestrebt, die Sicherheit und Vertraulichkeit der Daten der betroffenen Personen entsprechend der gesetzlichen Vorgaben aus der Datenschutz-Grundverordnung und dem Bundesdatenschutzgesetz sicherzustellen und zugleich den betrieblichen Erfordernissen der Firma INTRATONE und ihrer Kunden Rechnung zu tragen.
  • Die Firma INTRATONE berücksichtigt die Datenschutzvorschriften vorausschauend bei der Entwicklung von IT-Produkten und -Dienstleistungen, die für die Verarbeitung personenbezogener Daten bestimmt sind oder zu diesem Zweck verwendet werden können.
  • Die Firma INTRATONE verpflichtet sich, die Wahrnehmung der Rechte, die den betroffenen natürlichen Personen nach den gesetzlichen Vorschriften zustehen, zu erleichtern und Anfragen betroffener Personen zeitnah zu beantworten.

Geltungsbereich

Die vorliegenden Datenschutz-Richtlinien gelten für alle Kunden und Nutzer der Produkte und Dienstleistungen der Firma INTRATONE.

Verantwortlicher

Der Verantwortliche für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist die Firma INTRATONE.

INTRATONE GmbH
Niederkasseler Lohweg 191
40547 Düsseldorf
0211 / 60 17 700
info@intratone.de

Datenschutzbeauftragte

Die Datenschutzbeauftragte der Firma INTRATONE ist wie folgt zu erreichen:

Anneliese GUTIERREZ
INTRATONE GmbH
Niederkasseler Lohweg 191
40547 Düsseldorf
0211 / 60 17 700

datenschutz@intratone.de

Diese hat die Aufgabe, über die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften zum Schutz personenbezogener Daten zu wachen.

Sie muss von der Firma INTRATONE vor der Erhebung von Daten konsultiert werden. Sie führt in einem Verzeichnis eine Liste sämtlicher Verarbeitungen von personenbezogenen Daten der Firma INTRATONE, sobald diese erhoben und verarbeitet werden.

Die Datenschutzbeauftragte stellt die Einhaltung der Rechte der betroffenen Personen sicher, für die die Firma INTRATONE verantwortlich ist (Recht auf Auskunft, Berichtigung, Widerspruch, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und Datenübertragbarkeit).

Sollte es bei der Wahrnehmung dieser Rechte zu Problemen kommen, können sich die betroffenen Personen per E-Mail unter der folgenden Adresse an die Datenschutzbeauftragte wenden: datenschutz@intratone.de

Erhobene Daten – Zwecke – Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Was sind personenbezogene Daten?

„Personenbezogene Daten“ bezeichnet alle Informationen, mit denen eine natürliche Person direkt (zum Beispiel über einen Nachnamen, Vornamen) oder indirekt (zum Beispiel über pseudonymisierte Daten wie eine eindeutige Kennung) identifiziert werden kann.

Die personenbezogenen Daten umfassen Informationen wie die Postanschrift/E-Mail-Adresse, Mobiltelefonnummer, Benutzernamen, Videobild, berufliche Angaben und finanzielle Daten. Zu den personenbezogenen Daten können auch eindeutige numerische Kennungen wie die IP-Adresse oder die MAC-Adresse eines Mobilgeräts sowie Cookie-IDs gehören.

In welcher Art und Weise werden Ihre personenbezogenen Daten erhoben?

Die Firma INTRATONE stellt sicher, dass ausschließlich die für die Erbringung ihrer Dienstleistungen erforderlichen Daten gesammelt werden.

Die von der Firma INTRATONE erhobenen Daten werden je nachdem:

  • direkt beim Kunden oder Nutzer ihrer Produkte oder Dienstleistungen erhoben;
  • über Kontaktformulare erhoben, die von der betroffenen Person:
  • auf den Internetseiten der Firma INTRATONE ausgefüllt werden (https://www.intratone.com/de/contact/ );
  • oder in den Fragebögen, Anwendungen, Geräten oder Seiten der Produkte oder Dienstleistungen der INTRATONE-Marken, insbesondere: INTRATONE, KIBOLT, SEESEE etc.
  • oder in Geschäftsunterlagen;
  • beim Abschluss oder der Unterzeichnung von Verträgen und/oder Bestellscheinen erhoben;
  • indirekt über Dritte, einschließlich anderer Unternehmen der INTRATONE-Gruppe, erhoben.

Die Firma INTRATONE unterrichtet die betroffene Person bei der Anmeldung zu ihren Dienstleistungen auf dem Formular für die Datenerfassung über die Angaben, die für die Erbringung des Dienstes obligatorisch sind, durch das folgende Zeichen: « * ». Füllt die betroffene Person die als Pflichtfelder gekennzeichneten Felder nicht aus, kann sie sich nicht anmelden und die von der Firma INTRATONE zur Verfügung gestellten Dienstleistungen nicht nutzen.

Auf welcher Rechtsgrundlage beruht die Verarbeitung von personenbezogenen Daten?

Je nach Zweck, für den die Daten verwendet werden, kann die Rechtsgrundlage, auf der die Datenverarbeitung beruht, sein:

  • Einwilligung der betroffenen Person
  • berechtigtes Interesse der Firma INTRATONE, das in Folgendem bestehen kann:
  • Betrugsprävention
  • Sicherung der Tools (Schutz und Sicherheit der Daten gewährleisten, dafür sorgen, dass sie korrekt funktionieren und ständig verbessert werden)
  • Verbesserung ihrer Produkte und Dienstleistungen, das heißt Verstehen des Bedarfs von Kunden und Nutzern und Anpassung der Produkte und Dienstleistungen an diesen Bedarf
  • Erhöhung der Sicherheit bei der Türen-Öffnung für die Kunden und Nutzer durch Videobildübertragung bei Nutzung Videofunktion in der App “Meine Gegensprechanlage – INTRATONE” (zugleich berechtigtes Interesse der Kunden in Form der effektiven Wahrung ihres Hausrechts)
  • Erfüllung eines Vertrags und im Einzelnen die Lieferung von Produkten und/oder Erbringung von Dienstleistungen; insofern ist die Datenverarbeitung erforderlich im Sinne des Art. 13 Abs. 2 lit. e) DSGVO, da anderenfalls der Vertrag nicht erfüllt werden kann.
  • die Einhaltung einer gesetzlichen Pflicht, wenn die Datenverarbeitung durch die geltenden Rechtsvorschriften vorgeschrieben ist.
Zweck Erhobene Daten Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Anfrage eines Kostenvoranschlags Identifizierungsdaten:

· Geschlecht;

· Name und Vorname;

· Anschrift;

· E-Mail-Adresse;

· Telefon-, Fax- und/oder Mobilfunknummer.

 

Unternehmensdaten:

· Name des Unternehmens;

· Kontaktinformationen des Unternehmens;

· Funktion, Position, Status der betroffenen Person innerhalb des Unternehmens;

· Branche.

Informationen wirtschaftlicher und finanzieller Art:

· Post- oder Bankidentitätsnachweis;

· Kreditkartennummer;

· Schecknummer;

· Angaben zur Zahlung der Rechnungen: Zahlungsbedingungen, eingeräumte Rabatte, erhaltene Beträge, Restbeträge, offene Beträge.

Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen
Kauf- und Auftragsverwaltung Erfüllung eines Vertrages
Vertragsabschluss Erfüllung eines Vertrages
Verwaltung der Lieferung und/oder Installation von Produkten Erfüllung eines Vertrages
Rechnungswesen / Kundenfakturierung Erfüllung eines Vertrages
Management von Streitsachen / von Forderungen Erfüllung eines Vertrages und Rechtliche Verpflichtungen
Zugang und Verwaltung des Zugangs zu den INTRATONE-Management-Plattformen · Name und Vorname;

· Benutzerkennung.

Erfüllung eines Vertrages
Verwaltung von Kunden-/ Nutzeranfragen (technische Unterstützung/Beratung, Auskünfte, Telefonsupport) · Name und Vorname;

· Telefonnummer;

· E-Mail-Adresse.

Erfüllung eines Vertrages
Erstellung von Geschäftsstatistiken · Name und Vorname;

· Telefonnummer;

Berechtigtes Interesse
Verwaltung von Meldungen / Befragungen · E-Mail-Adresse;

· Anschrift;

· Informationen über das gelieferte Produkt oder die erbrachte Dienstleistung.

Berechtigtes Interesse
Nutzung der INTRATONE-Anwendungen und/oder Geräte · Name und Vorname; Telefonnummer;

· E-Mail-Adresse;

· Kennungen.

Erfüllung eines Vertrages
Videobildübertragung bei Nutzung der INTRATONE-Geräte und der App “Meine Gegensprechanlage – INTRATONE” · Videobild des Besuchers Berechtigtes Interesse
Newsletter abonnieren / kommerzielle Kommunikation · Name und Vorname;

· E-Mail-Adresse.

Einwilligung
Verwaltung einer Widerspruchsliste Rechtliche Verpflichtung
Online Navigation Cookies/Messung der Besucherzahlen · IP-Adresse;

· Cookies, Tracker.

Berechtigtes Interesse (für die Cookies, die eine reibungslose Funktionsweise der Website ermöglichen, und die Sicherheit der Website gewährleisten)

Einwilligung für die anderen

Verwaltung der Anfragen zur Wahrnehmung der Rechte von betroffenen Personen · Name und Vorname;

· Anschrift;

· E-Mail-Adresse;

· Ausweiskopie, soweit erforderlich.

Rechtliche Verpflichtung

Empfänger von persönlichen Daten

Empfänger bei COGELEC

Die Firma INTRATONE ist Bestandteil der COGELEC-Gruppe, die ihren Sitz in Frankreich hat. Muttergesellschaft ist die COGELEC SA, ZI de Maunit, 370 rue de MAUNIT – 85290 Mortagne sur Sevre, Frankreich.

Die personenbezogenen Daten werden von der Firma INTRATONE an die COGELEC SA weitergegeben, um gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen, Betrugshandlungen zu verhindern und/oder ihre Produkte und/oder Dienstleistungen abzusichern, ihre Produkte und Dienstleistungen zu verbessern, die produktübergreifende Funktionalität zu gewährleisten (Videofunktion in der App), oder nachdem die Einwilligung der betroffenen Person eingeholt wurde.

Die Empfänger dieser Daten sind Personen bei COGELEC, die für das Marketing und/oder den Vertrieb, die Maßnahmen zur Kundenbetreuung und -akquise, für Verwaltungstätigkeiten, informatorische und technische Aufgaben zuständig sind, sowie die ihnen vorgesetzten Personen.

Nicht zu INTRATONE bzw. COGELEC gehörende Empfänger

INTRATONE übermittelt oder verkauft keine personenbezogenen Daten ihrer Kunden oder Nutzer ihrer Produkte und Dienstleistungen, auch nicht zu kommerziellen Zwecken.

Die personenbezogenen Daten können jedoch im Namen und im Auftrag von INTRATONE durch vertrauenswürdige Dienstleister verarbeitet werden.

In diesem Fall vergewissert sich die Firma INTRATONE, dass alle Dienstleister, mit denen sie zusammenarbeitet, die Vertraulichkeit und Sicherheit der Daten wahren.

Die Firma INTRATONE kann die Erbringung von Dienstleistungen, die die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ihrer Kunden und/oder Nutzer ihrer Produkte und Dienstleistungen erfordern, beispielsweise beauftragen bei:

  • Dienstleistern, die die Firma INTRATONE beim Management der Kundenbeziehung (CRM) und der Web-Analyse unterstützen;
  • Marketing- und/oder Webagenturen, die die Websites der Firma INTRATONE, Werbe-, Marketing- und kommerzielle Kampagnen erstellen;
  • Dienstleistern, die einen Produktlieferdienst übernehmen;
  • Vertriebspartnern für die Produkte der Firma INTRATONE;
  • Installateuren für die Produkte der Firma INTRATONE;
  • Dritten, die die Firma INTRATONE dabei unterstützen und ihr helfen, IT-Dienstleistungen zu erbringen (Anbieter von Plattformen für Hosting-Dienstleistungen, Dienstleistungen der Wartung und des technischen Supports für die Datenbanken sowie für die Software und Anwendungen, die Daten über Kunden und/oder Nutzer der Produkte und Dienstleistungen der Firma INTRATONE enthalten können (diese Dienste können manchmal den Zugang zu den Daten erfordern, um die beauftragten Aufgaben zu erfüllen);
  • Zahlungsdienstleistern für den Zweck der Überprüfung der Kunden-Angaben, wenn dies für den Abschluss eines Vertrags mit Kunden und/oder Nutzern unserer Produkte erforderlich ist;
  • Dienstleistern, die die Firma INTRATONE beraten (Sicherheitsprüfer, Rechtsberater, Wirtschaftsprüfer usw.).

Die Firma INTRATONE kann die personenbezogenen Daten darüber hinaus gegebenenfalls weitergeben, um:

  • einer gesetzlichen Verpflichtung nachzukommen,
  • ihre Nutzungs-/Verkaufsbedingungen, die vom Kunden und/oder Nutzer akzeptiert wurden, durchzusetzen oder anzuwenden, oder um ihre Rechte, das Eigentum oder die Sicherheit der COGELEC-Gruppe, ihrer Kunden oder Beschäftigten zu schützen,
  • wenn die Firma INTRATONE über die Einwilligung der betroffenen Person verfügt,
  • wenn das Gesetz es aus anderen Gründen zulässt.

Aufbewahrungsfristen für Daten

Die Firma INTRATONE speichert personenbezogene Daten nur so lange, wie es für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, erforderlich ist, und unter Einhaltung der geltenden Rechtsvorschriften.

Verarbeitungszweck Speicherdauer Rechtsgrundlage
Verwaltung von Daten von Kunden und potenziellen Kunden Allgemeiner Grundsatz:

Personenbezogene Daten über Kunden dürfen nicht über die für die Abwicklung der Geschäftsbeziehung unbedingt notwendige Dauer hinaus gespeichert werden, mit Ausnahme der Daten, die für den Nachweis eines Rechts oder eines Vertrags notwendig sind und die gemäß den anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen über die Aufbewahrungsfristen für Bücher und Unterlagen, die bei Aufnahme der Geschäftstätigkeit erstellt wurden, aufbewahrt werden dürfen.

Art. 17 Abs. 1 lit. a) DSGVO
Zwischen Gewerbetreibenden oder zwischen Gewerbetreibenden und Nichtgewerbetreibenden abgeschlossene Verträge 6 Jahre § 257 HGB, § 147 AO
Auftragsverwaltung 10 Jahre § 257 HGB, § 147 AO
Liefermanagement 10 Jahre § 257 HGB, § 147 AO
Rechnungsverwaltung 10 Jahre § 257 HGB, § 147 AO
Buchhaltung und insbesondere Verwaltung von Kundenkonten 10 Jahre § 257 HGB, § 147 AO
Verwaltung einer Kundendatei zu Werbezwecken (E-Mailings, Telefonanrufe, Faxe, SMS usw.) Die Kundendaten werden während der Dauer der Geschäftsbeziehung gespeichert.

Sie werden zu Zwecken der weiteren werblichen Ansprache der Kunden höchstens 2 Jahre ab dem Ende dieser Geschäftsbeziehung gespeichert.

Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO
Erstellung und Verwaltung einer Datei potenzieller Kunden 2 Jahre ab ihrer Erhebung durch den Verantwortlichen oder der letzten Kontaktaufnahme durch den potenziellen Kunden Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO
Videobilder bei Nutzung der Videofunktion in der App “Meine Gegensprechanlage – INTRATONE” Überhaupt keine Speicherung. Videobilder werden nur anlassbezogen durch das Klingeln an der Tür erzeugt und nur, wenn der Kunde die Videofunktion gebucht hat und der betreffende Bewohner die App nutzt. Die Bilder werden in Echtzeit über das Mobilfunknetz in die App übertragen, aber weder aufgezeichnet noch gespeichert. Art. 17 Abs. 1 lit. a) DSGVO
Verwaltung eines Newsletters Bis zur Abmeldung der betroffenen Person, solange also eine Einwilligung vorliegt Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO
Aufbewahrung von Kreditkartennummern Die Daten zu den Bankkarten müssen gelöscht werden, sobald die Transaktion durchgeführt worden ist (Löschung nach der tatsächlichen Zahlung).

Sie können in Zwischendateien für Beweiszwecke im Fall einer etwaigen Einwendung gegen die Transaktion für eine Dauer von maximal 15 Monaten gespeichert werden, um die Möglichkeit der Nutzung von Termindebetkarten zu berücksichtigen.

Art. 17 Abs. 1 lit. a), Abs. 3 lit. e) DSGVO
Kartenprüfnummer der Bankkarte (CVV2) Gewerbetreibende dürfen die Angaben zur Kartenprüfnummer nicht über die für die Durchführung der einzelnen
Transaktion notwendige Zeit hinaus speichern, auch nicht bei aufeinanderfolgenden Zahlungen oder Speicherung der Kartennummer für spätere Einkäufe.
Art. 17 Abs. 1 lit. a) DSGVO

 

Datenübertragung – Datenspeicherort

Die Firma INTRATONE nimmt keine Datenübermittlung in Länder außerhalb der Europäischen Union vor.

Die personenbezogenen Daten der Kunden und/oder Nutzer der Produkte und Dienstleistungen der Firma INTRATONE werden auf in Frankreich befindlichen Servern der COGELEC SA gespeichert, die hiermit einen technischen Dienstleister als Auftragsverarbeiter beauftragt hat. Da die COGELEC SA die Webseiten der COGELEC-Gruppe betreibt, werden sämtliche personenbezogenen Daten, die über die Webseite der Firma INTRATONE (https://www.intratone.com/de/de/) erhoben werden, direkt in Frankreich erhoben und verarbeitet.

 

Physische und logische Sicherheit der personenbezogenen Daten

Sowohl die Firma INTRATONE als auch die COGELEC SA haben die notwendigen technischen und organisatorischen Maßnahmen für den Schutz der Systeme zur Verarbeitung personenbezogener Daten getroffen und umgesetzt, um ein böswilliges Eindringen zu verhindern und jedem Verlust, jeder Änderung oder Verbreitung der Daten an unbefugte Personen vorzubeugen. Dies gilt insbesondere für die Übermittlung der Daten nach Frankreich, wo sie gespeichert und weiter verarbeitet werden.

Die Firma INTRATONE und die COGELEC SA haben jeweils für ihren Zuständigkeitsbereich Verzeichnisse über die Verarbeitung personenbezogener Daten, in denen die technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen erfasst sind, erstellt und aktualisieren sie regelmäßig.

Es ist eine Protokollierung der Zugriffe auf die personenbezogenen Daten der Kunden und Nutzer gewährleistet.

Die Firma INTRATONE legt die Maßnahmen fest und setzt sie um, mit denen die Vertraulichkeit der Daten gewährleistet werden kann, insbesondere durch Sensibilisierungsmaßnahmen bei den Mitarbeitern und Empfehlungen zu den bewährten Praktiken in Bezug auf die Benutzung ihrer Arbeitsplatzrechner.

 

Sowohl die Firma INTRATONE als auch die COGELEC SA verlangen von ihren IT-Dienstleistern, dass sie ausreichende Garantien bieten, um die Sicherheit und Vertraulichkeit der personenbezogenen Daten sicherzustellen.

Sie vergewissern sich, dass die IT-Dienstleister alle Vorkehrungen treffen, um eine unbefugte Verbreitung oder Änderung der Daten zu verhindern, dass diese keine Fernwartungsarbeiten ohne ihre Kontrolle vornehmen und die Daten bei Beendigung des Vertrags zurückgeben.

Rechte der betroffenen Person

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Einschränkung und Löschung

Nach der Datenschutz-Grundverordnung hat jede natürliche Person ein Recht:

  • auf Auskunft zu den Daten,
  • auf Berichtigung der Daten,
  • auf Löschung der sie betreffenden Informationen nach den Bedingungen, die in Artikel 17 DSGVO festgelegt sind,
  • auf Einschränkung der Verarbeitung.

Recht auf Widerspruch

Natürliche Personen haben ebenfalls das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten, wenn diese Verarbeitung zur Wahrung der berechtigten Interessen der Firma INTRATONE erfolgt und Gründe vorliegen, die sich aus der besonderen Situation der betroffenen Person ergeben, sowie jederzeit gegen die Verwendung der Daten für Zwecke der Direktwerbung oder des Profilings (Artikel 21 DSGVO).

Recht auf Widerruf

Sofern eine natürliche Personen der Firma INTRATONE eine Einwilligung in die Datenverarbeitung erteilt hat, kann sie diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft frei widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung auf Basis der Einwilligung vor deren Widerruf bleibt durch den Widerruf unberührt.

Recht auf Übertragbarkeit Ihrer Daten

Eine Person, die der Firma INTRATONE Daten zur Verfügung gestellt hat, verfügt zudem über ein Recht auf Übertragbarkeit dieser Daten. Gemäß Artikel 20 der DSGVO hat die betroffene Person das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie der Firma INTRATONE bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und hat das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung von der Firma INTRATONE, der die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, übermitteln zu lassen.

Die betroffene Person kann ihre Rechte wahrnehmen, indem sie sich an die Firma INTRATONE entweder per E-Mail an datenschutz@intratone.de oder per Post an die folgende Adresse wendet: Intratone GmbH, Niederkasseler Lohweg 191, 40547 Düsseldorf. Sofern begründete Zweifel an der Identität der betroffen Person, welche die vorstehenden Rechte geltend macht, bestehen, hat diese ihre Identität nachzuweisen.

Keine automatisierte Entscheidungsfindung

Eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO findet seitens der Firma INTRATONE nicht statt.

Recht auf Einreichung einer Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Schließlich kann die betroffene Person gegebenenfalls eine Beschwerde bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde einreichen, wenn sie der Auffassung ist, dass die Datenverarbeitung durch die Firma INTRATONE gegen die gesetzlichen Vorschriften verstößt.